Zahnverjüngung

Die Zähne verraten noch früher als die Sehkraft und die Haut erste Alterserscheinungen. Deshalb ist anzuraten, bereits in jungen Jahren – und spätestens im Alter von 40 Jahren – den Kampf mit der Zahnalterung aufzunehmen. Schließlich verwenden die meisten Menschen ja auch Anti-Faltencremes zur Hautpflege.

Viele Experten sind überzeugt, dass die Anti-Aging-Vorsorge bei den Zähnen beginnen sollte, da Änderungen am Gebiss die Hauptursache für Faltenbildung und Deformierungen der Gesichtsform darstellen.

Die Zähne sind das Gerüst für das weiche Gewebe der Lippen und Backen. Deshalb führt die Abnutzung der Zähne oder gar deren Verlust auch den Verlust des Halts für die Haut und Gesichtsmuskeln nach sich, die dadurch schneller erschlaffen.

Wichtig sind auch optische Veränderungen der Zähne – sehr häufig treten Verfärbungen im Zusammenhang mit Ernährungsgewohnheiten auf, die durch den Abnutzungsprozess noch verstärkt werden. Auch das Zahnfleisch zieht sich mit zunehmendem Alter immer weiter zurück.

Die typische Lösung für ein perfektes reifes Lächeln ist ANTI AGING DENTISTRY – Experten aus diesem Bereich bieten eine große Bandbreite an Lösungen an, die genau auf die Bedürfnisse und Erwartungen der einzelnen Patienten zugeschneidert werden.

PROPHYLAXE

Die medizinische Prophylaxe sorgt für die Erhaltung der Gesundheit, des Wohlbefindens und eines attraktiven Äußeren – ganz besonders bei Menschen im besten Alter.
Eine der wichtigsten Methoden in der vorbeugenden Medizin, die die Feststellung von Mangelerscheinungen oder Überfluss von bestimmten biologischen Elementen im Organismus ermöglicht, ist die ultramoderne Laboruntersuchung. Auf dieser Grundlage lässt sich dann ein individuelles biologisches Profil für den Patienten erstellen, auch prophylaktische Biobilanz genannt. Anhand dieses Profils kann der Zustand des Patienten und dessen Fähigkeit zur Anpassung an Veränderungen im Umfeld beurteilt werden.

Diese moderne Untersuchungsmethode zur Feststellung von Gleichgewichtsstörungen der Stoffwechselprozesse im Organismus und der damit verbundenen Krankheitsrisiken arbeitet mit Blutuntersuchungen, die auf Basis modernster Technologien in belgischen Laboren realisiert werden. Biobilanzen sind sehr gut für die Ermittlung von individuellen primären und sekundären Prophylaxe-Empfehlungen in Bereichen wie Herz-Kreislauferkrankungen, Zivilisationskrankheiten, Gehirnerkrankungen, Krankheiten des Verdauungstrakts, Osteoporose und Makuladegeneration geeignet.

Dank des Einsatzes einer einzigartigen Diagnosetechnologie weisen die Untersuchungsergebnisse bereits viele Monate oder gar Jahre früher auf Stoffwechselschwierigkeiten hin, als dieses mit traditionellen Blutanalysen möglich ist. So kann eine eventuelle Korrektur der laufenden Behandlung formuliert werden und die Behandlung durch eine Änderung der Ernährungsregeln und die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln auf jeden Patienten individuell angepasst werden.